Promotionspreis

Seit dem Jahr 2015 lobt die Gesellschaft jährlich einen Preis für die beste zahnärztliche Promotion aus. Hierbei werden alle im Vorjahr an der Universität Leipzig abgeschlossenen Promotionen der Zahnmedizin berücksichtigt, welche mit cum laude oder besser verteidigt wurden. Jedes Mitglied des Vorstandes legt eine Rangfolge der Kandiaten fest. Der Kandidat mit dem höchsten Rang wird der Preis angetragen. Der Promotionspreis ist mit 500,- € dotiert. Die Verleihung erfolgt jeweils im Folgejahr.


Preisträger

2017 - Frau Dr. med. dent. Luisa Spielmann erhielt den Promotionspreis der Friedrich-Louis-Hesse Gesellschaft mit dem Titel "Untersuchungen zur prognostischen Interpretation von DNA-Zytometrie-Befunden an Bürstenbiopsie-Präparaten von Plattenepithelkarzinomen der Mundhöhle"


Preisträger

2016 - Dr. Dr. Jörg Hendricks erhielt den Promotionspreis der Friedrich-Louis-Hesse Gesellschaft mit dem Thema "Erstellung eines sächsischen Bisphosphonatregisters und Evaluation eines chirurgischen Therapiekonzeptes zur Behandlung der bisphosphonat-assoziierten Kiefernekrose (BRONJ) im Rahmen einer prospektiven Multicenterstudie"

Preisträger
2015 - Dr. Sebastian Janke erhielt den Promotionspreis der Friedrich-Louis-Hesse Gesellschaft mit dem Thema "Untersuchung an Präparaten oraler Bürstenbiopsien mittels "intact cell matrix-assisted laser Desorption/ionization time-of-fligth" (MALDI-ToF)-Massenspektromie"

Preisträger

2014 - Dr. Janine Runge erhielt den Promotionspreis der Friedrich-Louis-Hesse Gesellschaft mit dem Thema "Untersuchung der biomechanischen Eigenschaften von Einzelzellen als potentieller Marker zur Charakterisierung oraler Plattenepithelkarzinome"